realitaet
#12 - Mein Fels in der Brandung

"I know I'm lost but
I'm waiting to be found."
         
 
 
Heute hatte ich das klärende Gespräch mit T.:

"Ich Liebe dich als beste Freundin. Ein bisschen Verliebt bin ich vielleicht schon, aber ich glaube das ist in so einer engen und innigen Freundschaft okey. Ich würde Lügen, wenn ich sage, dass ich mir keine Beziehung mit dir Vorstelle. Aber das wäre nur ein "Was-wäre-wenn". Und ich finde es auch nicht schlimm, dass wir miteinander geschlafen haben. Ich fand es sogar sehr schön. Wir sollten es nicht bereuen." 
"Denkst du, es wäre besser wenn wir uns eine Zeit lang nicht mehr sehen?" 
"Nein, das denke ich nicht. Wir kennen uns schon sehr lange und sind durch Dick und Dünn gegangen. Alles haben wir irgendwie gemeistert, noch viel krassere Sachen. Du bist meine beste Freundin und wenn ich dich jetzt lange nicht sehen würde, wäre mein einziger Fels in der Brandung weg."
"Alter, das hast du verdammt gut gesagt!"
 
Und ich weiß, dass er es genauso sagt, wie er es meint.
Das ist das gute an T.
Er sagt mir immer die Wahrheit.
Wenn ich den Boden unter den Füßen verlieren, baut er mir einen neuen Boden.
Wenn ich abhebe, bringt er mich wieder runter.
Wenn ich scheiße Baue, dann hilft er mir daraus und sagt mir, wie dumm ich war.
Wenn ich falle, fängt er mich auf.
Wenn ich Schutz brauche, gibt er mir Schutz.

Wenn ich ihn Frage, was er denkt, sagt er mir was er mir die Wahrheit.
Ja, er ist mein Fels in der Brandung - und ich hab ihn nicht verdient.
Ich hab diese Worte gar nicht verdient.
Vielleicht ist es besser, wenn wir uns 2,3 Wochen wirklich nicht sehen, damit wir damit klar kommen.
Aber wisst ihr, ich bin viel zu egoistisch, als auf seine nähe zu verzichten.
Man könnte uns in gewisserweise mit Heathcliff und Catherine vergleichen (Sturmhöhe).
 
Und viel zu Masochistisch bin ich auch, wenn es um meine persönliche Hölle geht.
Gestern hatte ich keinen Kontakt zu ihm und ich war so Traurig. Heut' haben wir miteinander geschrieben und es ging mir für diese Zeit blendent!

Warum kann ich nicht auf dich hören, Fremde? Warum bin ich so vollkommen verblödet?!
Arrgh'. Die Erkenntnis, dass ich Blöd bin, hab ich schon. Aber mein dummes Herz muss das auch noch einsehen.

Also liebes Herz: Es wäre ganz reizend, wenn du dein Tempo nicht erhöhen würdest, wenn er schreibt. Es wär' auch total toll, wenn du mir nicht dieses komische Gefühl im Bauch machen würdest, wenn du ihn mal nicht siehst. Oder das du mein Gesicht rot färben lässt, wenn du ein Kompliment von ihm bekommst.
Schalt dich einfach ab und leb normal weiter.
 
In diesem Sinne,
P. Bitch!
 
17.1.11 20:34
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Like Dust // Die Fremde / Website (19.1.11 09:26)
Schätze dich glücklich, so einen guten Freund zu haben. Solche Menschen sind sehr viel wert und es freut mich, dass du so einen an deiner Seite hast.

Nun bleibt noch das Schlachtfeld Liebe. Du solltest diesen Typen aus deinem Kopf streichen. Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber so wirst du nur unglücklich. Er liebt dich nicht und will nur Sex mit dir. Wieso verschenkst du dich und zerreist dein Herz in der Luft?

Ich habe das selbst mal durchgemacht.
Wenn du den Kontakt nicht vermeiden kannst, bleibe wenigstens auf emotionaler Distanz. Alles andere bringt dich nicht weiter. Denk dran: Wer dich nicht liebt, hat dich und auch alles andere von dir nicht verdient!

Fühl dich gedrückt.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Amelie feat. imagination.Design // Pattern